zurück

 

garagenoper kollektiv

neues musiktheater zwischen jazz, indierock und impro

laura siegmund (tanz, stimme), almut schlichting (saxofon, stimme), christoph funabashi (gitarre, stimme), merle bennett (schlagzeug, stimme), torsten papenheim (komposition)

www.garagenoper.de

 

 

 

 

solo

christoph funabashi – gitarre, objekte & präparationen, fx-pedals

aktuelles repertoire: john zorn – the book of heads, martin daske – foliant 28,

torsten papenheim – shudder studies, christian wolff – for 1, 2 or 3 people,

improvisationen als solist und in ad hoc ensembles

 

 

 

 

e-werk (2012 – 2013)

e-gitarrenquartett / zeitgenössische musik

jörgen brilling, daniel göritz, frédéric l’epée, christoph funabashi

www.joergen-brilling.de/downloads/pdf/flyer_e-werk.pdf

 

 

 

 

ensemble xenon (2011/2014)

neue musik zwischen komposition und improvisation

margarete huber (gesang), kathrin von kieseritzky (saxofon), henriette scheytt (violine), mike flemming (viola), markus wettstein (metallobjekte + melodica), christoph funabashi (mitwirkung als komponist und gastmusiker) u.a.
www.ensemblexenon.de

 

 

 

 

saitenblicke (2004 – 2010)

duo saitenblicke

uraufführungen und zeitgenössisches repertoire

juliane tief + christoph funabashi – gitarren

ensemble/konzertreihe saitenblicke

kompositionen für verschiedene kammermusikalische besetzungen

www.ensemble-saitenblicke.de

 

 

 

 

irreversible (2011)

tanzstück von und mit william macqueen (tanz),

sebastian fiedor (tanz), christoph funabashi (gitarre)

 

zurück

 

 

the secret chords

lo-fi indierock solo projekt

christoph funabashi – gesang, gitarren, fx-pedals

www.soundcloud.com/thesecretchords